Logo Medienberatung NRW
Navigation ein/aus

Teilnahmevoraussetzungen


Ansprechpartner/in für inhaltliche Fragen:
Projektleitung Ministerium für Schule und Bildung NRW:



Voraussetzungen für eine Teilnahme von Teilkollegien am Projekt:

  • Wenn in Schulen eine hinreichend große Gruppe als Klassenstufenteam, z. B. in der Klassenstufe 5, gemeinsam in die Fortbildung einsteigen möchte und die Schulleitung dies unterstützt, ist dies möglich.
  • Die Schulleitung steht ausdrücklich hinter dem Einstieg eines Teilkollegiums und holt dazu ein Meinungsbild ein.
  • Einrichtung und Legitimation einer Projektsteuergruppe.
  • Es werden Strategien zur Implementierung des Gelernten in das Gesamtkollegium und in die Fachschaften entwickelt.



Voraussetzungen für eine Teilnahme von ganzen Kollegien am Projekt:

  • Zustimmung von Lehrer- und Schulkonferenz zur Teilnahme an der Fortbildung auf der Grundlage einer halbtägigen Orientierungsveranstaltung. Empfohlen wird eine 2/3-Mehrheit.
  • Die Schulleitung stützt den Prozess nach innen und außen ab.
  • Einrichtung und Legitimation einer Projektsteuergruppe.
  • Die Schule entscheidet sich, den Fortbildungs- und Umsetzungsprozess über einen längeren Zeitraum zum Schwerpunkt der Schulentwicklung zu machen.



Die Aufgaben der Projektsteuergruppe

  • koordiniert den Entwicklungsprozess im Projekt
  • agiert als Dialogpartner zu den Projektfortbildnern und im Kollegium
  • bezieht für die Passung zum Projekt den schulischen Entwicklungsstand kontinuierlich in die Projektdurchführung ein
  • legt zusammen mit den Projektfortbildnern einen Arbeitsplan fest (u.a. Zielsetzung und Priorisierung, Projektmanagement)
  • kommuniziert Informationen zur Projektentwicklung kontinuierlich schulintern und in Netzwerkzusammenhängen
  • begleitet Evaluationsprozesse im Projekt und stellt die Ergebnisdokumentation sicher


Seite zuletzt geprüft und aktualisiert: 23.August 2017

Logo LVR Logo LWL Logo Schulministerium NRW
Die Medienberatung NRW ist ein Angebot des LVR-Zentrums für Medien und Bildung und des LWL-Medienzentrums für Westfalen.